Kapverden Sao Vicente

Sao Vicente – Die musikalische Insel der Kapverden

Sao Vicente und Mindelo, die zweitgrößte Stadt der Kapverden, sind das kulturelle Zentrum des Archipels. Die Insel ist geprägt von schroffen vulkanischen Gipfeln, Gebirgszügen und dazwischen liegenden Tälern. Die Küste ist dadurch ein abwechslungsreiches Schauspiel von steilen und flachen Abschnitten. In den Niederungen finden Sie oft lange und einsame Sandstrände, die teilweise auch zum Schwimmen geeignet sind.

Besonders auffällig ist die halbrunde Bucht von Mindelo, die als geschützter Hafen seit der Entdeckung der Insel die Verbindung zur Aussenwelt darstellt. Der auffällige Halbkreis ist auf einen versunkenen und vom Meer überfluteten Vulkankrater zurück zu führen. Der Hafen nimmt eine zentrale Stellung im Handel, Fischfang, für Besuche von Kreuzfahrtschiffen und bei der Atlantiküberquerung ein. Die hier direkt angelandeten Güter sorgen für ein vergleichbar niedriges Preisniveau auf Sao Vicente.

Die Insel Sao Vicente misst ca. 16 x 24 km und ragt mit einer Fläche von etwa 230 km² aus dem Atlantik. Der höchste Berg Monte Verde ragt immerhin 750 m gen Himmel und bietet einen faszinierenden Ausblick auf Mindelo, die Nordwestküste, den Atlantik und die benachbarten Inseln Santo Antao und Santa Luzia. Von den 75.000 Einwohnern der Insel leben etwa 90% in der Stadt Mindelo.

Die Stadt Mindelo ist das Herz der Insel und für uns auch das Herz der Kapverden. Die lebendige Musikerszene der Stadt erleben Sie an vielen Abenden in den Bars und Restaurants der Stadt. Der übrige Teil von Sao Vicente ist eher einsam und das Leben ursprünglich, beschaulich und ruhig. Man spürt im eine gewisse Aufbruchstimmung, die sich erfreulicherweise in Richtung sanfter Tourismus entwickelt. Pensionen und Gästehäuser sind die bestimmenden Unterkunftsarten, größere Hotels sind die Ausnahme. Abgesehen von den Kreuzfahrern verschont der Massentourismus die Insel Sao Vicente.

Der internationale Flughafen Cesaria Evora ist neben dem Hafen heute ein zweites Tor zur Insel Sao Vicente. Derzeit gibt es leider keine Direktflüge von Deutschland, die Anreise ist via Lissabon oder Sal möglich.

Die vulkanisch geprägte Landschaft von Sao Vicente ist größtenteils karg, einige Täler sind aber auch überraschend grün. Hier und an den Gebirgshängen wird mühsam Ackerbau betrieben. Hin und wieder treffen Sie auch auf Ziegenherden, Kühe oder einzelne Schweine.

Auf Wanderungen oder einer Inselrundfahrt entdecken Sie die Vulkanlandschaften von Sao Vicente. Die Strukturen sind teilweise sehr gut erhalten, obwohl die vulkanische Aktivität bereits vor langer Zeit geendet hat. Deutlich sind an der Westküste die Lavaströme erkennbar, die durch die Täler zum Meer geflossen sind und der Vulcao Viana südlich von Calhau ist heute noch nahezu perfekt erhalten. An manchen Stellen bieten steile Gebirgswände einen beeindruckenden und teilweise künstlerisch anmutenden Einblick in die unterschiedlichen vulkanischen Ablagerungen.

Eine Inselrundfahrt führt Sie z.B. von Mindelo in den Parque Natural auf den Gipfel des Monte Verde, von dort genießen Sie den herrlichen Ausblick. Weiter geht es nach Salamansa, wo Sie der herrliche Sandstrand mit seinen Dünen auch zu längeren Strandtagen einlädt. Auf dem weiteren Weg passieren Sie die wie eine Geisterstadt anmutende Wochenendsiedlung Baia das Gates und gelangen über eine erstaunlich moderne Asphaltstraße mit Aussichtspunkten nach Calhau. Hier können Sie z.B. in dem kleinen Restaurant Hamburg lecker zu Mittag essen.

In Richtung Mindelo führt die Rundfahrt durch ein langes Tal mit zahlreichen Anbauflächen. Die Wasserpumpen stehen teilweise still, da die Brunnen versiegt sind. Zurück in Mindelo machen Sie noch einen Abstecher nach Sao Pedro. Die kleine Siedlung liegt an einem langen Sandstrand, an dem Sie zeitweise auch baden können. Interessant ist hier eine Wanderung zum Leuchtturm Dona Amelia, für die Sie ca. 1,5 Stunden einplanen sollten. Wenn Sie hier den Sonnenuntergang genießen möchten, sollten Sie rechtzeitig den Rückweg antreten, da der schmale Pfad im Dunkeln gefährlich ist.

Ein Gedanke zu „Sao Vicente – Die musikalische Insel der Kapverden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.