Alle Beiträge von Volker

Kapverden-Rundreise, Kultur, Wandern, Strand

Kap Verde – ein Reiseland, viele Inseln

Die Kapverdischen Inseln sind ein immer beliebteres Reiseland mitten im Warmwindgürtel des Atlantischen Ozeans. Das kleine, selbstständige, ostafrikanische Land ist stärker westlich orientiert als der Rest des afrikanischen Kontinents. Die Strukturen sind daher im allgemeinen gut für Touristen und Reisende. Dennoch haben die Kapverden sich ihre afrikanischen Wurzeln mit ihrer gefühlsvollen Musik und dem geschäftigen Treiben auf den Märkten bewahrt.
Jede der Inseln hat dabei einen ganz besonderen eigenen Charakter und es lohnt sich daher auf jeden Fall mehr als nur eine zu besuchen und zu entdecken.

Mindelo

Ihre unvergesslich Reise beginnt in Mindelo, die kulturelle Hauptstadt der Kapverden, geprägt von den Seefahrern und deren Geschichten aus vergangener Zeit von fremden Orten und Kulturen des 19. Jahrhunderts. Mindelo liegt auf São Vicente und ist seit der Eröffnung des internationalen Flughafens gut direkt zu erreichen.

Mindelo ist eine hübsche Hafenstadt mit farbenfrohen Kolonialgebäuden und langer Seefahrertradition. Obwohl der Tourismus wächst, bleibt der ursprüngliche Charme der Stadt mit seinem aktiven Hafen und der großen Fischereiflotte erhalten. Der Porto Grande ist einer der größten Seehäfen des Landes und Ausgangspunkt für die wichtigsten transatlantischen Handelsströme des Archipels. Hier pocht das kosmopolitische Herz von den Kapverden. Die vielfältigen kulturellen Besonderheiten aus Ländern wie Portugal, England und Brasilien vermischt mit der afrikanischen Lebensweise, bilden einen einzigartigen kulturellen Mix. Das Zentrum des Handels ist nach wie vor der Hafen. Hier wird der frisch gefangenen Hochseefisch in der Auktionshalle versteigert und ins Umland verkauft. Angrenzend finden sich viele kleine Restaurants, die den frischen Fisch günstig anbieten.

Das Nachtleben ist bunt und musikalisch. Die Stadt bietet ein vielseitiges Angebot von Bars und Restaurants mit einer breiten Variation von gutem Essen und Getränken. Bier und Wein wird ebenso angeboten wie das Nationalgetränk “Grogue” – ein starker Rum aus Zuckerrohr. Informieren Sie sich rechtzeitig wann und wo es am Abend Musik gibt. Mindelo ist die Heimat von Cesária Évora, deren Chansons sie weltbekannt gemacht hat. Die Musik ist Teil der Kultur und der Stadt. Hier ist die Wiege von Morna, dem traditionellen Musikgenre der Kapverden. Viele Sänger aus São Vicente haben Morna auf der ganzen Welt bekannt gemacht.

Santo Antão

Santo Antão ist die zweitgrößte Insel der Kapverden und ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Seine hohen Berge mit den tiefen Ribeiras (Tälern) bilden geradezu dramatische Landschaften. Die Gipfel sind bis zu 2000 Meter hoch und die Hänge fallen zum Teil senkrecht ab. Die feuchtwarme Luft des Passatwindes sammelt sich an den hohen Gebirgskämmen und lässt die Pflanzen erblühen. Tropische Früchte, viele Gemüsesorten als auch Kaffee und Wein werden hier angebaut und an alle anderen Inseln des Archipel geliefert.

Es gibt eine Vielzahl von gut beschriebenen Wanderrouten aller Schwierigkeitsgrade. Die meisten Routen verbinden die kleinen Dörfer in den Bergen, so dass Ihnen öfter Einheimische mit Körben voller Erträge von den Feldern oder einer Ziegenherde begegnen werden.
Die Südseite der Insel überrascht mit einem großen Strand aus schwarzem Vulkansand. In Tarrafal de Monte Trigo kann man sogar Schnorcheln und Tauchen. Die Anreise ist allerdings abenteuerlich.

Ilha do Sal

Die Ilha do Sal ist das touristische Zentrum der Kapverden mit dem vielseitigsten Angebot an Hotels, Resorts, Windsurf- Kitebasen. Die Stadt Santa Maria bildet das Zentrum der Insel, um die sich das meiste Leben konzentriert. Die stetigen Passatwinde, die Sonne, die milden Temperaturen und die endlos langen weißen Strände machen die Insel bei Wassersportlern beliebt. Auch Angler und Taucher erfreuen sich über eine vielseitige Unterwasserwelt mit Haien, Muränen, Rochen, Walen und Delfinen. Über ihren internationalen Flughafen kann sie direkt angeflogen werden.

Der Name der Insel verrät die historische Bedeutung der Insel, die Gewinnung von Salz welches im 19. Jahrhundert hauptsächlich nach Brasilien exportiert wurde. Heute kann die Saline noch besichtigt werden, wirtschaftlich spielt sie keine Rolle mehr.

Reiseverlauf

Tag 1 Ankunft auf São Vicente und Erkundung von Mindelo

Internationale Ankunft in São Vicente und Transfer zu Ihrer Unterkunft in Mindelo.
Entdecken Sie bei einem geführten Stadtrundgang die lebendige Hafenstadt Mindelo. Sie erleben eine Führung durch das historische Zentrum mit seinen großartigen Plätzen und beeindruckenden Kolonialbauten. Daran schließt sich der Besuch der bunten Märkte und der Besuch zu einem Aussichtspunkt über der Stadt an. Die Führung dauert ca. zwei Stunden. (-/-/-)
1 Übernachtung: Hotel Blue Marlin, Doppelzimmer, Frühstück

Tag 2 São Vicente – Santo Antão und Abstieg in das Tal von Ribeira da Torre

Transfer von Ihrem Hotel zum Hafen und Fährüberfahrt nach Santo Antão. Bei Ankunft treffen Sie Ihren Guide und Fahrer. Es geht über die spektakuläre alte Passstraße bis nach Agua das Caldeiras. Bei dieser Wanderung erkunden Sie eines der grünsten Täler der Kapverden. Der Abstieg mit großartiger Aussicht wird Sie stets in Staunen versetzen. Sie endet in Xoxo am Fuße des Tales von Ribeira da Torre, welches für seinen Bananenanbau bekannt ist. Im Anschluss fahren Sie zu Ihrer Unterkunft nach Ponta do Sol. Wanderung: ca. 5h, +100 Hm /-950 Hm
3 Übernachtungen: Pension Musica do Mar, Doppelzimmer mit Meerblick, Frühstück

Tag 3 Tag zur freien Verfügung

Besuchen Sie doch das Nachbardorf Fontainhas. Es ist nur eine Stunde zu Fuß von Ihnen entfernt. Oder Sie erwandern die gesamte Küstenwanderung auf eigene Faust (ca. 6 Stunden). (F/-/-)

Tag 4 Von Pinhao nach Sinagoga (geführt)

Eine wundervolle und hügelige Wanderung durch fruchtbare Täler und über
kleine Bergrücken, jedoch niemals weit von der Küste entfernt steht heute auf der Agenda. Die Landschaft ist sehr bizarr und Sie werden unterwegs vielen einheimischen Kapverdianern begegnen. Die Wanderung endet an einem
historischen Punkt, wo früher im Exil lebende Juden gelebt haben. (F/LB/-) Wanderung: ca. 4-5h, -800 Hm/ +400 Hm

Tag 5 Das Paúl Tal und Rückfahrt nach São Vicente (geführt)

Am Morgen werden Sie von Ihrem Guide und Fahrer abgeholt.
Es geht in das Paúl Tal. Das grünste Tal der Kapverden wird von hoch aufragenden Felsflanken und der von Kokospalmen gesäumten Bucht begrenzt. Auf alten Maultierpfaden wandern Sie durch die faszinierende tropische Vegetation mit Zuckerrohr, Mango- und Drachenbäumen. Mittags haben wir einen Tisch in einem einheimischen Restaurant für Sie reserviert. Am Endpunkt der Wanderung werden Sie von Ihrem Fahrer erwartet und zum Hafen gefahren. Nachdem Sie mit der Fähre auf São Vicente angekommen sind, werden Sie zu Ihrer Unterkunft gebracht. (F/M/-) Wanderung: Je nach Belieben, 1-4h.

Tag 6 Tag zur freien Verfügung

Heute haben Sie Zeit das ein oder andere Souvenir zu besorgen oder das Umland zu erkunden. Unser Tip ist São Pedro und die kleine Waderung zum Leuchtturm. (F/-/-)

Tag 7 Wanderung nach Salamansa (geführt)

Gemeinsam mit Ihrem Guide wandern Sie heute von Mindelo aus über das Tal von Joao d`Evora bis in den kleinen Fischerort Salamansa, der für fortgeschrittene Kitesurfer ein Paradies ist. Die Wanderung besticht durch interessante Gesteinsformationen sowie tollen Blicken in die Ferne. (F/-/-) Wanderung: ca. 3h, +/- 100 Hm.

Tag 8 Flug nach Sal

Transfer zum Flughafen und Inlandsflug von São Vicente nach Sal. Bei Ankunft Transfer zu Ihrem Hotel in Santa Maria. (F/-/-) 6 Übernachtungen: Hotel Morabeza, Doppelzimmer, Frühstück

Tag 9-13 Aufenthalt bei Sonne und Meer

Genießen Sie die Strände und das bunte Treiben in Santa Maria. (F/-/-)

Tag 14 Rückflug nach Deutschland

Adeus Cabo Verde
Internationale Abreise. (-/-/-)

F – Frühstück / M – Mittagessen / LB – Lunchbox / A – Abendessen

Wetter und Klima

Wetter und Klima auf den Kapverden

Die Kapverden liegen im Atlantischen Ozean vor der Westküste Afrikas. Ihr mildes ozeanische Klima wird maßgeblich durch die Passatwinde bestimmt.
Zehn Inseln vulkanischen Ursprungs und fünf kleine Inseln lassen sich in zwei Gruppen einteilen: die dem Wind zugewandten Balavento und die dem Wind abgewandten Sotavento. In der ersten Gruppe werden die Inseln São Vicente mit der Stadt Mindelo, Santo Antão, São Nicolau, Santa Luzia, Sal und Boa Vista zusammen mit den kleineren Inseln Branco und Raso zusammengefast.

Die zweite Gruppe besteht aus Santiago mit der Haupstadt Praia, Maio, Fogo und Brava sowie den kleineren Inseln Rei und Rombo. Viele der Inseln sind durch ihre Bergspitzen geprägt, der höchste ist der Pico do Cano, ein aktiver Vulkan auf Fogo.

Die Kapverden haben das ganze Jahr über warme Temperaturen. Allerdings regnet es ab und zu in der Zeit von Ende August bis Oktober. Die Luftfeuchtigkeit ist zum Teil in dieser Zeit viel höher und die Niederschlagsmengen sind unberechenbar. Die kühlsten Monate sind Dezember bis März. Von Februar bis Juni sind die Tage lang und sonnig. Diese Zeit eignet sich am besten für einen Besuch.

Das ganze Jahr über brauchen Sie leichte, tropische Kleidung wie für unseren Hochsommer. Bei Touren in die Berge kann es empfindlich kalt werden. Eine gute Reiseplanung bezüglich der Ausrüstung ist dann notwendig. Leichte Regenkleidung schützt Sie vor unerwarteten Schauern. Der meist stetige oft auch frische oder starke Wind kann gegen Abend und in der Nacht zu einer deutlichen Abkühlung beitragen.

Reisen auf den Inseln

Santo Antao

Aluguer
Aluguer

Aluguer (Sammeltaxi)

  • Porto Novo – > Ribera Grande
  • Ribera Grande -> Ponta do Sol

Die Taxifahrten sind etwa 10 mal so teuer. Das ist auch in Ordnung, denn in ein Aluguer passen ca. 10 Leute.

Sao Vicente

Kapverden Sao Vicente
Großer Geländewagen

Mietwagen

  • diverse Anbieter
    • kleiner Wagen nur in der Stadt
    • kleiner Geländewagen für einen Ausflug über die Insel

Opel
Diesen Opel gibt es leider nicht mehr zu mieten

Kapverden Sao Vicente Mindelo
Alter Mercedes in Mindelo

Sao Vicente Bilder

Reisebericht Sao Vicente